6 Tipps für Licht im Homeoffice

Die Schweiz geht erneut ins Homeoffice. Für tage- und wochenlanges Arbeiten im Homeoffice braucht es mehr als Tisch und Stuhl. Gutes, angenehmes Bürolicht (Mischlicht oder Goldenes Licht) in ausreichender Menge ist wichtig, um ermüdungsfrei und ohne Kopfschmerzen über längere Zeit leistungsfähig zu sein.

Licht hat einen grossen Einfluss auf die Gesundheit, das Wohlbefinden und unsere Stimmung. Eine gute Beleuchtung fördert die Konzentration und verhindert vorschnelles Ermüden.

Die Beleuchtung im Büro entsteht durch natürliches oder künstliches Licht oder durch eine Kombination von beidem. Nun was ist wichtig für die optimale Homeoffice-Beleuchtung? Wir geben Ihnen 6 Tipps:

1. Ausreichende Helligkeit / Lichtstärke

Was „genug hell“ ist, hängt stark von der Arbeitsumgebung ab, sprich von der Grösse des Schreibtisches und seiner Position und Entfernung zur Lichtquelle. Dabei ist auch zu beachten, dass mit zunehmendem Alter einer Person der Helligkeitsbedarf in der Regel steigt. In der Praxis haben sich Leuchten ab ca 9‘000 Lumen ausreichend für zu Hause bewiesen.

2. Indirektes Licht für eine gleichmässige Ausleuchtung

Das indirekte Licht sorgt für eine gleichmässige Ausleuchtung der Arbeitsfläche. Diese Beleuchtung ist also besser für zum Beispiel Videokonferenzen. Reflexionen werden vermieden, man erhält eine bessere Übersicht auf dem Tisch und man erhält eine gesunde Hautfarbe.

3. Direktes Licht für präzises Arbeiten

Ein Helles Direktlicht kombiniert mit indirektem Licht unterstützt das Lesen und das präzise Arbeiten mit Kleinteilen auf dem Arbeitstisch. Das direkt Licht darf aber nicht blenden und sollte flimmerfrei sein.

4. Geeignete Lichttemperatur

Grosse Bedeutung hat die Lichttemperatur: Kaltweisses Licht (ca. 6’500 Kelvin) fördert die Konzentration und hält Ihren Geist wach. Warmweisses Licht (ca. 2’700 Kelvin) hingegen macht beim Arbeiten schnell müde, dieses brauchen Sie am Abend, um herunterzufahren und zu relaxen.

Tipp: Bei der gottardo Serie B können Sie zwischen der Lichttemperatur 3’500 und 4’000 Kelvin wählen. Wenn die Leuchte auch woanders eingesetzt werden soll, als im Büro, empfehlen wir Ihnen die Leuchte mit 3’500 Kelvin. Falls die Leuchte ausschliesslich zum Arbeiten benötigt wird, nehmen Sie die Leuchte mit 4’000 Kelvin.

5. Ein hoher CRI Wert

Wer viel mit Farben arbeitet, zum Beispiel als Grafiker, sollte eine Leuchte mit natürlicher Farbwiedergabe einsetzen. Desto höher der CRI ist, also je näher er bei 100 ist, desto Farbechter und brillanter sind die Farben.

6. Energieeffizient und nachhaltig

Ihre Leuchte leuchtet wahrscheinlich ca. 8 – 10 Stunden pro Tag. Eine hohe Effizienz der Leuchten macht deshalb nicht nur in Sachen Stromverbrauch und -kosten einen grossen Unterschied. Ob eine Leuchte mit möglichst wenig Strom hauptsächlich Licht produziert (oder nur Wärme), beeinflusst auch das Wohlbefinden im Büro stark. Denn Leuchten müssen vordringlich Licht produzieren, nicht den Raum und die Köpfe heizen!

Unsere empfohlenen Leuchten fürs Homeoffice:

Angebot!
CHF 940.00 CHF 846.00 inkl. MWST.
Try@Home
CHF 1'750.00 inkl. MWST.
NEU
CHF 2'205.00 inkl. MWST.

Try at Home

Sie möchten die hochwertige LED-Leuchte zuerst testen? Kein Problem! Bestellen Sie jetzt eine gottardo Serie B, H oder V und probieren Sie die Leuchte 14 Tage kostenlos zu Hause aus.

<

Sparen Sie Strom mit gottardo

Wir schenken Ihnen 20% Rabatt 

Ihr Gutschein-Code:

ED20
 
ZUM SHOP
close-link

Jetzt NEU! 

LED-Stehleuchte gottardo Serie B
 
Perfektes Licht. Fürs Homeoffice.
MEHR ERFAHREN
close-link